EUD 2 – Überqueren, Unterqueren, Durchqueren. Montagen des Urbanen

have a nice day!

Everyday Urban Design 2

Untenforschung, Querungsforschung, Dunkelforschung? In Wahlverwandtschaft zu Helmut Höges Pollerforschung, in der er das gelinde, aber stete Verschwinden der Aufklärung zugunsten des Sachzwangs offenlegt, fördert die vorliegende Montage die unter betonglatten Oberflächen wuchernden Bedeutungsstränge der Unterführung zutage. Als Prototyp abseitiger, nur psychologisch überbelichteter Bauwerke im sicher und sauber gerodeten Dschungel urbanen Lebens wird dieser Bereich der Ingenieursbaukunst morphologisch, praxeologisch und semiotisch dekonstruiert, die Fraktale rekombiniert. Dabei fallen Untersuchungsgegenstand und Methode in eins: Das Vertraute wird ins Nicht-Vertraute unterführt. Unsichtbar Gewordenes wird sichtbar Werdendes.

Vanessa Weber (*1982) ist Promotionsstipendiatin am Graduiertenkolleg Lose Verbindungen. Kollektivität im digitalen und urbanen Raum an der Universität Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Kultur- und Mediensoziologie. Insbesondere interessiert sie sich für die Materialität des Sozialen sowie seine sinnlichen, ästhetischen und affektiven Dimensionen. In ihrer Promotion forscht sie zu kulturellen Implikationen von Sensortechnologien in öffentlichen Räumen, insbesondere unter Berücksichtigung ihrer Datenpraktiken.

Hier geht’s zur Bestellung.

Advertisements